"Events": Lernen wie's geht

 

 

Seit vielen Jahren designen, konzipieren, beraten und moderieren wir Veranstaltungen, Arbeitstagungen, Symposien, Führungsforen und Kongresse. Dieses Veranstaltungswissen geben wir weiter – als Berater, im Werkstatt-Format, als interaktive Keynote-Impulse für ihre Event-Macher und als Buch.

 

 

 

Breiter Erfahrungshintergrund – Ihr Vorteil

 

Mit großen Trainings- und Workshop-Gruppen und mit Tagungen (30 bis 400 Menschen) experimentieren wir seit über 20 Jahren. Unsere „Lern-Events“ und Sommer-Akademien haben sich daraus entwickelt – ein Mix aus Predigt-, Schulungs- und Workshop-Kultur plus mehr oder minder viel Bewegung, Event, Theater und anders-als-üblich. Nicht alles ist dabei ungewöhnlich oder betont „inszeniert“. Oft bringen schon „Kleinigkeiten“ frischen Wind.

 

 

"EVENT-WERKSTATT“: Das Angebot für Ihre Veranstaltungsmacher

 

Eine WUP-typische Ideen- und Dialog-Werkstatt. Im schnellen Wechsel: Inputs, Beispiele, Ablaufmuster, Thesen, Gegenthesen, Austausch, Diskussion. Zusatz-Impulse und ein Hauch Simulation. Alles rund ums Konzipieren und Designen von Meetings, Arbeitstagungen, Konferenzen und Info-Tagen, von Mitarbeiter-, Kunden- und Produkt-„Events“ – für 30 bis 300 Teilnehmer (und mehr).

Je nach Zielsetzung sind das 1- bis 2 Impuls-Tage ‒ zugeschnitten auf anstehende "Events" der Teilnehmer. Modellhaft erleben sie Formate, Designs und Methoden und arbeiten exemplarisch an ihren "Events". Themen-Schwerpunkte zur Wahl:

 

  • Mehr Wirkung und Wirksamkeit! Kurz- und Langfrist-Ziele von Veranstaltungen.
  • Nie ohne Energie-Check & Zielarbeit: Lahme Enten und nebelige Ziele vermeiden!
  • Konzeptentwicklung: Harte und weiche Planung-Parameter als Prüfkriterien
  • Formate, Mini-Formate und Format-Mix wählen: Vielfalt ist angesagt
  • "Basic Needs" berücksichtigen: Was brauchen und erwarten die Teilnehmer?
  • Die Teilnehmer aktivieren & beteiligen: Teilnehmer nicht zu passiven Zuhörern degradieren!
  • Für "Erlebnisse" sorgen: Damit Events die Herzen erreichen.
  • Absichtsvoll mehr Makro- und Mikro-Inszenierung: Das Salz in der Suppe!
  • Methoden & Sinnlich-Mediales: Zwischen "Klassisch" und "Ungewöhnlich".
  • Vorglühen und Nachfassen: Was vor und nach einer Veranstaltung sinnvoll ist.
  • Blick über den Zaun: Von Theater, Show und TV lernen
  • Austausch und Ideen-Brüten: Ideen-Entwicklung an konkret anstehenden Veranstaltungen.

 

 

Unsere nützliche „Planungs-Toolbox“

 

Diese Ideen-Checkliste für Planer, Organisatoren, Moderatoren und Referenten entstand im Vorfeld des internationalen Arbeitssicherheits-Kongresses mit 4000 Teilnehmern. Die angepeilten Nutzer waren weltweit verteilt und die Toolbox lieferte ihnen übers Netz einen Baukasten exemplarischer Ablaufpläne für ihre 2-Stunden-Teilplena. Ikons und kurze Erklär-Texte zeigten lebendige Alternativen zum lähmenden Kongress-Design des Typs: Vortrag 1 + Vortrag 2 + Vortrag 3 + Schluss. Diese Toolbox gibt es auch als WUP-Printversion.

 

 

WUP Impuls-Keynote oder das "Ideenbuch für Veranstaltungen"

 

Alternativ zur "Werkstatt": Unsere inszenierte Impuls-Präsentation (1 - 3 Stunden, zugeschnitten auf Ihre Situationen) oder Sie ordern für Ihre Event-Crew unser Ideenbuch für Veranstaltungen: "Info-, Lern- und Change-Events“ - eine Fundgrube fürs Planen ungewöhnlicher Events. Autoren: WILL, Wünsch, Polewsky. BELTZ Verlag.  Unser Ideenbuch

 

 

IDEEN-WERKSTATT: Was wollen die Teilnehmer?
Toolbox: Unsere Website für Kongress-Planer