Groß-Events: Kongress & Tagung

 

 

Bei großen Teilnehmerzahlen und hohem Styling-Anspruch der Kunden kooperieren wir mit Agenturen und Technik-Dienstleistern. Die perfektionieren Organisation und Logisitk, Medien und Technik. Wir konzentrieren uns auf kreative Designs, auf stimulierende Formate und lebendige Kommunikation.

 

 

Beispiel: Zweiphasige Führungskonferenz fürs Top-Management

 

In Kooperation mit der Agentur 3c bekam WUP den Zuschlag für die große Strategiekonferenz: 300 oberste Führungkskräfte einer großen, weltweit tätigen Versicherung. Es sollte eine eigenwillig-kreative Konferenz werden. Für viele überraschend: Eine zentrale Mittelbühne mit mehreren Projektionsflächen. Ein Vorstand übernahm die Moderation. Die große Halle unterteilten wir zwischendurch in 9 schallreduzierte 9 Unterräume. Eine Crew junger Mitarbeiter war in grafic recording geschult und übernahm die Dokumentation von Ergebnissen.

Konzeptionell interessant war die Zweiteilung der Veranstaltung: Die ersten eineinhalb Tage berieten sich 5 Vorstände und 80 Top-Führungskräfte zur Strategie. Ab Mittag des zweiten Tages stießen 220 weitere Führungskräfte dazu - die Ebene "eins darunter". Statt die gleich mit Vorträgen zu beschallen, bekamen sie in vielen Kleingruppen für eine Stunde sehr persönliche Einführungen durch die 80 Teilnehmer des ersten Teils. Erst im Anschluss kamen die offiziellen Statements der Chefs und die Diskussion, wie das "Neue" in die Breite getragen werden könne. Dieses 1:3-Privatissimum gleich zu Beginn eröffnete eine neue Kommunikationskultur quer über die Ebenen.

 

 

 

 

Der Weltkongress - ein Kooperations-Beispiel

 

Die DGUV hatte uns für den XX. Weltkongress für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit angefragt - ein internationales "Event" mit fast 4000 Teilnehmern aus aller Welt. Solche Anfragen lieben wir, aber sie übersteigen unsere Kapazitäten. Darum haben wir uns wieder mit der Münchner Agentur 3c zusammengetan. Die übernahmen die organisatorisch-logistischen Themen, die Medien, Raumplanung, Besucherführung und die ganze Projekt- und Finanzplanung.

Auftraggeber und wir wollten einen Kongress "anders als üblich": Weniger Vortrag, Vortrag, Vortrag in endloser Serie - stattdessen mehr Interaktion mit und zwischen den Teilnehmern, andere Raumgestaltung und Raumnutzung, kleine Überraschungen zwischendurch und kreative Konzepte für die Kommunikation innerhalb der weit über 60 Symposien, Sessions und Sonderveranstaltungen. Über ein Jahr vor Kongresstermin starteten wir mit Klärungs-, Ideen- und Impuls-Workshops für die Planer, Berater und Moderatoren und entwickelten für die Macher eine eigene Event-Toolbox, denn weltweit konnte man die nicht alle live erreichen.  

 

Programm und Arbeitsergebnisse finden Sie in www.safety2014germany.com , diverse Videos unter https://www.safety2014germany.com/en/videoportal/videoportal.html

 

 

Mediziner-Fortbildung

 

Die Kölner Agentur www.facetoface-gmbh.de ist auf Pharmaunternehmen spezialisiert und lädt Mediziner zum Pneumologen- oder Aidskongress, zur Diabetes-Fortbildung oder zur ADHS-Therapie. Das dauert jeweils ein bis zwei Tage, ist moderiert und hat mehrere Fach-Inputs. Unser Aufgabe ist es, Dialog, Austausch und Vertiefung in Plenumsdiskussionen zu planen. Wie setzen dabei u.a. auf "Wissenszirkel", Postersessions, "Schwarzmarkt-Sessions" und kurze inszenierte Spielszenen und "Rollenspiele" der anderen Art.

 

Führungskonferenz: Gestylte Zentral-Bühne
"Nichtdabeis" als Phantomteilnehmer

ANSPRECHPARTNER

 

Susanne POLEWSKY

08151-979757

polewsky@wup.info

 

Dr. Hermann WILL

08151-979744

will@wup.info