Trainer-Handwerk & Vermittlungskompetenz

Train the Trainer

Trainer-Handwerk & Vermittlungskompetenz
zurück

Interkulturell & International

 

 

Ihre Trainings sind international und Sie fragen sich: Wie wird in anderen Ländern unterrichtet? Passen unsere Schulungs-Designs und Schulungs-Methoden für Trainings jenseits unseres Kulturkreises? Sie und wir haben da in verschiedenen Kulturen Erfahrungen gesammelt. Manches davon könnte auch unseren Schulungen hier gut tun.

 

 

 

Das war mal heiß: „Araber in unseren Kursen“

 

Vor vielen Jahren waren libysche Kursteilnehmer das heiße Thema der deutschen Siemens-Dozenten. Die und ihre Chefs hatten ganz andere Vorstellungen über diese Kurse in Deutschland. Das gab Probleme und wir planten damals Trainer-Workshops, die jetzt „cross-cultural“ heißen würden. So dramatisch ist das jetzt nur noch selten - aber unterschiedliche Lernkulturen sind immer noch Thema. Gut, wenn Ihre Trainer da nicht unvorbereitet ins kalte Wasser springen.

 

 

Der "Werkstatt-Ansatz" für Trainer-Trainings im Ausland

 

Schulung im Ausland ist immer herausfordernd, denn wie schult man z.B. Telefonanlagentechnik in Nigeria, Bauern in Südostasien oder Verwaltungswissen in Vietnam? In diesem Dilemma hilft der "Werkstatt-Ansatz": Die Multiplikatoren vor Ort kennen ihre Schulungsthemen - wir stellten dazu prototypisch "unsere" Vorgehensweisen vor. Die Teilnehmer diskutieren dann, was zu ihrer Schulungskultur passt und testen das im Training aus - Schulung live.

Für internationale Unternehmen und im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit waren WUPs u.a. in der Ukraine, in Rumänien, Bosnien, Singapur, Vietnam, Nigeria, Tansania und Namibia als Trainer unterwegs.

 

 

Lviv / Ukraine: Train the Trainer für Mediatorenausbilder

 

Vor Jahren war Hermann WILL für ein Train-the-Trainer Training in Kiew bei der dortigen Handelskammer. Im Herbst 2014 gab es wieder ein ukrainisches Trainer-Training - diesmal im ehemaligen Lemberg und wieder mit der Westerhamer IHK-Akademie als Auftraggeber. Zielgruppe: ukrainische Mediatoren, die ihr Mediatorenwissen weitergeben sollen. Das braucht auch unsererseits einiges an Vorarbeiten - nicht nur die Übersetzung unserer Trainingsunterlagen.

 

 

 

 «Антихрист»: старт догори ногами

Розпочати з антитези і розтягнути несподіванку. Професіонали зважають на просторово різні точки зору для різних позицій.

 

 

Die große „Mastertrainer-Ausbildung“ in Vietnam

 

Unser größtes Auslands-Projekt war die „Mastertrainer-Ausbildung“ in Vietnam im Rahmen der Deutsch-Vietnamesischen Verwaltungszusammenarbeit. Auftraggeber waren InWEnt / GIZ und NAPA Hanoi (Natioal Academy of Public Administration).

 

Aus anfänglich punktuellen Train-the-Trainer-Trainings in Hanoi für vietnamesische Verwaltungsdozenten entwickelte sich eine feste, mehrere Jahre laufende Master-Trainer-Ausbildung. Mit einigen Teilnehmern haben wir immer noch Kontakt. Gemeinsam entstanden damals auch vietnamesische Teilnehmerunterlagen und ein handlungsorientierter Abschlussbericht in Vietnamesisch, Englisch und Deutsch.

 

WUP: Mastertrainer-Ausbildung in Vietnam
Ulli Lipp: Ablaufschritte als "Boden-Installation"
Vietnam: Projektbericht

INFORMATION

 

Ulrich LIPP,   lipp@wup.info

 

Dr. Hermann WILL

+49-(0)8151-979744

will@wup.info