Wir moderieren Ihren Workshop

 

 

Wenn das Thema zu heiß ist, wenn Neutralität zwingend erscheint, wenn Erfahrung mit Workshops fehlt oder Sie erfrischend "andere" Workshops wollen, dann übernehmen wir Konzeption und Moderation.

 

 

 

Sie bekommen das ganze Paket

 

Als Workshop-Spezialisten designen und moderieren wir Ihre nächste Klausur – so, wie Sie das wollen. Aber zuerst recherchieren wir Vorgeschichte und Spielräume und stimmen mit Ihnen Ziele, Strategien und Eckdaten ab, kümmern wir uns um Formate, Designs und Methoden, suchen nach stimmiger Workshop-Metaphorik, klären Managementeinbindung, Gäste und Flankenschutz. Auf Wunsch beraten wir auch zu Inputs, helfen bei der Aufbereitung, binden Mitarbeiter Ihres Unternehmens ein und kümmern uns um die Vorbereitung vor Ort. Dann ist alles startklar für die Moderation des Workshops mit allem Drum und Dran.

 

 

Beispiele unserer Workshop-Arbeit

 

Workshops konzipieren und moderieren wir seit über 20 Jahren: Große und kleine, kurze und lange, heiße und coole, brave und exotische, offene und stark strukturierte, ideengenerierende und konfliktlösende. Hier Beispiele von Workshops, die wir für Kunden konzipiert, geplant und moderiert haben. Allen gemeinsam: Zielorientiert Themen, Teams und Organisationen in Bewegung bringen.

 

  • Teamklausur: Die frisch zusammengewürfelte Projektgruppe findet sich.
  • Werksleiter-Meeting: Neues und Altes am Standort muss geklärt werden.
  • Bereichsklausur: Die neue Leiterin wird eingeführt und setzt Akzente.
  • Strategieklausur: Nach der Fusion die neue Führung zum Laufen bringen.
  • Marktplatz: Mitarbeiter kommen untereinander und mit der Geschäftsleitung in Dialog.
  • "Sommerfest": Ein lustvolles Meeting, das Arbeit und Freizeit verbindet.
  • Marketing: Gemeinsam neue Messeaktivitäten planen. Neue Versicherungsprodukte andenken.
  • Ideenfindung Technik: Blinde Flecken bei der KFZ-Prototypen-Entwicklung entdecken. Kreative Ideen für die Zweitnutzung technischer Lösungen herausarbeiten.
  • Personalfindung: Andersartige Recruiting-Aktivitäten für Hochschulabsolventen entwickeln.
  • Verhandlung: Geschäftsleitung und Gesamtbetriebsrat kommen miteinander ins Gespräch.
  • Energie und Orientierung: Das Projekt hat im Laufe der Zeit Ziel und Energie verloren. Die Beteiligten sollen wieder eingebunden und energetisiert werden.
  • Leitbild: Ein Workshop, damit sich alle auf gleiche Fundamente stellen können.
  • Perspektiven: Ein traditioneller Verband will sich zum 50-Jahres-Jubiläum verjüngen.
  • Turbulenzen: Das Team hat sich verheddert und braucht Klärung von außen.
  • Grenzgänge: Wissenschaft und Praxis treffen sich, um die spannenden Nahtstellen auszuloten.

 

Uni Freiburg: Wege der Studierenden-Betreuung
Am Themen-Marktplatz Workshop-Themen klären

ANSPRECHPARTNER

 

Susanne POLEWSKY

08151-979757

polewsky@wup.info

 

Dr. Hermann WILL

08151-979744

will@wup.info